Balkan Trips
Bulgarien - Republik Mazedonien
Reiseroute: Sofia, Rila Kloster, Blagoevgrad, Ohrid, Skopje
8 Tage / 7 übernachtungen
Transport: Bus
Preisen ab: 665 €


 
JOIN-IN-GROUP-REISE MIT GARANTIERTEN ABREISEN

Das Programm beinhaltet: 7 Übernachtungen – drei Übernachtungen in Sofia, eine Übernachtung in Blagoevgrad und drei Übernachtungen in Ohrid (Republik Mazedonien).

PROGRAMM

1. Tag: Ankunft Flughafen Sofia. Transfer zum Hotel. Zimmerbezug. Abendessen. Übernachtung in Sofia.

2. Tag: Frühstück. Stadtrundgang durch Sofia – die Kirche „Heilige Nedelya“, die Rotunde „Heiliger Georg“, die russische Kirche „Heiliger Nikolaus“, die Alexander Nevski-Kathedrale, das Nationaltheater „Ivan Vazov“. Mitagessen. Besichtigung des Nationalhistorischen Museums und der Kirche vom Boyana (UNESCO Weltkulturerbe). Die monumentalen Wandmalereien beeindrucken durch ihren hohen künstlerischen Wert. Der unbekannte Maler kann mit den größten Meistern der italienischer Renaissance verglichen werden. Seine glänzende Begabung tritt umso stärker hervor, wenn man bedenkt, daß er die Fresken 1259 schuf – 7 Jahre bevor Giotto, einer der frühesten Maler der italienischen Renaissance geboren wurde.Weiterfahrt nach Sofia. Abendessen. Übernachtung in Sofia.

3. Tag: Frühstück. Abfahrt zum Rila Kloster (UNESCO Weltkulturerbe). Besichtigung des größten bulgarischen Klosters. Gegründet wurde es im 10 Jh. vom Mönch und Einsiedler Ivan Rilski, der später kanonisiert wurde. Der Heilige Ivan Rilski gilt als Beschützer des bulgarischen Volkes. In den Jahrhunderten und besonders während der osmanischen Fremdherrschaft entwickelte sich das Kloster als größtes Zentrum des orthodoxen Welt. Besuch der Klosterkirche und des Klostermuseums. Mittagessen. Abfahrt nach Blagoevgrad. Ankunft. Zimmerbezug. Abendessen. Übernachtung in Blagoevgrad.

4. Tag: Frühstück. Bummel duch das Zentrum der Stadt. Wir besichtigen die Altstadt „Varosha“ und die Kirche „Mariä Himmelfahrt“. Mittagessen. Abfahrt nach Ohrid (Republik Mazedonien). Ohrid ist die Turistenhochburg Republik Mazedoniens. Die Stadt liegt auf einer Höhe von 700 m ü.d.M., am gleichnamigen See, und ist von allen Seiten von Gebirgen umgeben. Der Ohridsee ist zusammen mit den Seen Titicaca und Baikal einer der ältesten der Welt. Der See und die Stadt gehören zu UNESCO Weltkultur und Naturerbe. Ankunft. Zimmerbezug. Übernachtung in Ohrid (Republik Mazedonien).

5. Tag: Frühstück. Stadtrundgang durch Ohrid. Wir besichtigen das Denkmal von Hl. Kliment, die „Hl. Sophia“ Kirche – eines der wichtigsten Architekturdenkmäler Republik Mazedoniens, gebaut zur Zeit des ersten bulgarischen Reiches, die Kirche “Hl. Johannes von Kaneo“, die Samuil-Festung – eine antike Festung, die im 10.-11. Jh. vom Zar Samuil umgeabaut wurde, als Ohrid zu dieser Zeit bulgarische Hauptstadt gewesen ist. Wir schauen uns noch das antike Theater an, die Kirche „Hl. Gottesmutter Perivlepta“, das Kloster „Hl. Pantalejmon“, wo die Gebeine vom Hl. Kliment aufbewahrt werden. Er ist ein Schüler von Kiril und Method und Schöpfer der letzten Variante des kirilischen Alphabets, die heute verwendet wird. Mittagessen. Nachmittags Zeit zur freien Verfügung. Abendessen in einem typischen maze- donischen Restaurant mit Folklore-Programm. Übernachtung in Ohrid.

6. Tag: Frühstück. Besichtigung des Klosters „Hl. Naum“ (10. Jh.), das sehr malerisch am Seeufer, unweit der albanischen Grenze gelegen ist. Der Hl. Naum und der Hl. Kliment sind Schüler vom “Hl.Hl. Kiril und Method”. Sie wurden im 9. Jh. nach Ohrid vom bulgarischen König Simeon entsandt, um hier das neue slavische Alphabet zu verbreiten. Neben dem Bau von Kirchen und Klöstern widmeten sich beide Geistliche der Ausbildung slawischer Kleriker und entwickelten aus Ohrid ein kirchliches und kulturelles Zentrum. Die Schule von Ohrid brachte einen Großteil der altbulgarischen Literatur hervor. Naum verstarb 910 und wurde in dem von ihm 895 gegründete Kloster begraben. Mittagessen in Ohrid. Nachmittags Zeit zur freien Verfügung. Abnedessen. Übernachtung in Ohrid.

7. Tag: Frühstück. Abfahrt nach Sofia. Unterwegs, nach dem Mittagessen besichtigen wir die mazedonische Metropole Skopje. Folgende Sehenswürdigkeiten stehen auf dem Programm:das Denkmal und das Geburtshaus von Mutter Theresa, die osmanische Steinbrücke über dem Vardar, die die Altstadt von Skopje mit dem neuen Teil der Stadt verbindet, Daud Pascha Hammam (15. Jh.), größte türkische Badeanlage auf dem Balkan, heute die nationale Gemäldegalerie, Skopsko kale – Burgberg oberhalb der Stadt und die Kirche “Hl. Spass” (oder die Erlöserkirche). Weiterfahrt nach Sofia. Ankunft. Abendessen. Übernachtung in Sofia.

8. Tag: Frühstück. Transfer zum Flughafen. Abflug.

Preis pro Person im Doppelzimmer mit Vollpension - 665 EUR

Einzelzimmerzuschlag - 120 EUR


Im Preis inklusive:
  • 7 Übernachtungen (drei in Sofia, eine in Blagoevgrad und drei in Ohrid);
  • Vollpension (inkl. Folklore-Abend in Sofia);
  • Alle Eintritte, die im Programm aufgezählt sind: das Nationalhistorische Museum und die Boyana Kirche in Sofia, das Museum im Rila Kloster, die Samuil-Festung, die Kirche „Hl. Gottesmutter Perivlepta“ in Ohrid, das Kloster „Hl. Naum“, die Kirche „Hl. Spass“ in Skopje;
  • Alle Transfers mit modernem Reisebus (Klimaanlage, Video und Minibar);
  • Deutschsprachige Reiseletung während des ganzen Aufenthaltes;
  • Kofferträger in den Hotels.


Der Preis gilt für eine Join-in-Group-Reise von 10 Teilnehmern. An den genannten Daten können Ihre individuellen Kunden sich an eine bestehende Gruppe anschließen und von den Preisen und Services der Gruppenreise profitieren.

Rual Travel kann für Sie Preise auf Anfrage für Gruppen von mehr oder auch weniger als 10 Personen anbieten. Für Rückfragen kontaktieren Sie uns unter folgender e-mail: rual@incomingbulgaria.com



Reisesuche
Top Angebote
 
875 EUR
9 übernachtungen
 
669 EUR
7 übernachtungen